Filmreif kochen …

CALLWEY_Filmrezepte_Julie&Julia

www.callwey.de


… so, wie Bella Martha, 

Julie & Julia oder Babette. 

Einmal ein Star sein, und zwar nicht am Filmset, sondern … viel besser … im wirklichen Leben in der eigenen Küche. 

Das sind die wahren Träume von Kochkünstlern und Gourmets, die nun endlich
in Erfüllung gehen!
Denn Thomas Struck, namhafter Regisseur und Leiter des „Kulinarischen Kinos“ der Berlinale hat es sich gemeinsam mit der Drehbuchautorin Karin Laudenbach zur Aufgabe gemacht, einige Meisterwerke der Filmgeschichte sowie kleinere Produktionen, die allesamt das Thema Kochen & Essen unvergesslich in Szene setzen, in einem inspirierenden Buch zu versammeln.

Herausgekommen sind 25 exklusive Menüs – gezaubert von 13 renommierten Spitzenköchen wie Kolja Kleeberg, Tim Raue, Cornelia Poletto oder Lea Linster, die sich vom Genuss-Potenzial der im Buch besprochenen Filme inspirieren ließen.

 

paulines_house_button

 

Darum sagt Pauline:
SPOT ON! … BELLA MARTHA UND CORNELIA POLETTO

 

 

Étouffée – Taubenbrust mit Räucheraalgemüse
und Rotwein-Tortellini

 

CALLWEY_Filmrezepte_Bella Martha

www.callwey.de

 

Zutaten für 4 Personen: 
Tortelliniteig

125 g Hartweizengrieß / 75 g Mehl / 2 Eier / etwas Rote-Bete-Pulver
Rotweinfond
1 l Rotwein / 1 l roter Portwein / 1 Bund Suppengemüse / frischer Rosmarin und Thymian
Tauben
4 Étouffée-Tauben mit Innereien / Salz / frisch gemahlener Pfeffer / Olivenöl / Butter /
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt / 2 EL Vincotto / 2 EL alter Aceto Balsamico / je 3 Zweige Rosmarin und Thymian, gehackt /Eiweiß / Taubenjus zum Servieren
Schaum
Gräten vom Räucheraal / 500 ml Geflügelbrühe /50 ml Noilly Prat / 50 ml Weißwein /
100 ml Sahne
Räucheraalgemüse
1 Bund grüner Spargel / 100 g frische Dicke-Bohnen-Kerne / 100 g Zuckerschoten /
100 g Erbsen / Salz / 4 Schalotten / 50 g Butter / frisch gemahlener Pfeffer /1 Bund Bohnenkraut, gehackt / 60 g Räucheraal, von Gräten befreit und gewürfelt

2 Stunden 30 Minuten + Kühlen, Ruhen lassen & Backen

Zubereitung:
Tortelliniteig
1/ Alle Zutaten zu einem festen Teig kneten, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens eine Stunde ruhen lassen.
2/ Den Teig dünn ausrollen. Kreise von 8 cm Durchmesser ausstechen.

Rotweinfond
1/ Alle Zutaten in einen Topf geben und auf die Hälfte einkochen.
2/ Anschließend durch ein Sieb abgießen.

Tauben und Tortellinifüllung
1/ Tauben ausnehmen, waschen und trocken tupfen. Herz und Leber beiseite stellen.
2/ Keulen auslösen, salzen und pfeffern. In Olivenöl anbraten und auskühlen
lassen.
3/ Herz und Leber fein hacken. Die Masse kurz in schäumender Butter anbraten, aus der Pfanne heben.
4/ Die Zwiebel in Olivenöl anschwitzen. Keulen darin schmoren, das Fleisch vom Knochen lösen.
5/ Keulenfleisch, geschmorte Zwiebel und Innereien mischen, mit Vincotto und Aceto Balsamico abschmecken. Thymian und Rosmarin dazugeben und auskühlen lassen.
6/ Etwas von der Füllung in die Mitte eines jeden Teigkreises geben. Die Ränder mit Eiweiß bepinseln und zu Tortellini formen.
7/ Diese im Rotweinfond etwa 4 Minuten garen.
8/ Taubenbrustfilets salzen, pfeffern und in Olivenöl anbraten.
9/ Im Ofen etwa 7 Minuten bei 160 °C garen.
10/ Kurz ruhen lassen, Fleisch auslösen, Haut entfernen. Filets vor dem Servieren kurz nachbraten, salzen und pfeffern.

Schaum
1/ Alle Zutaten einige Minuten bei niedriger Hitze einköcheln. Durch ein Sieb abgießen. 2/ Vor dem Servieren zu Schaum aufmixen.

Räucheraalgemüse
1/ Gemüse putzen, in Salzwasser bissfest blanchieren, herausheben.
2/ Schalotten in Butter anschwitzen und das blanchierte Gemüse dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Bohnenkraut und Räucheraal abschmecken.

Anrichten
1/ Gemüse und die Rotweintortellini auf vorgewärmten Tellern anrichten.
2/ Beides mit dem Schaum beträufeln.
3/Taubenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden und fächerförmig auf das Gemüse legen. Mit Taubenjus beträufeln.

 

paulines_house_button

 

Und …
SPOT ON! … L´AMOUR DES MOULES UND JOHANNES KING

 

 

Sylter Muscheleintopf

CALLWEY Filmrezepte_Sylter Muscheleintopf

www.callwey.de

 

Zutaten für 6 Personen: 
2 kg Lister Blaumuscheln / 1 kg Herzmuscheln / 1 kg Schwertmuscheln /500 g Meerschnecken
60 ml Sonnenblumenöl / 5 Schalotten, in Ringe geschnitten 
150 g Fenchel, gewürfelt / 150 g Staudensellerie, gewürfelt /100 g Karotten, gewürfelt 
50 g Butter / 100 ml Noilly Prat / 400 ml leichter Fischfond / 1 große Prise Safran, gemahlen
1 TL Knoblauch, blanchiert und fein geschnitten / je 1 EL Fenchelkraut, fein gehackt und glatte Petersilie 
Meersalz / frisch gemahlener schwarzer Pfeffer / Zitronenschale

1 Stunde 20 Minuten

Zubereitung:
1/ Muscheln und Meerschnecken putzen und kurz waschen, danach gut abtropfen lassen. 2/ Öl in einem Topf stark erhitzen. Schalotten, Fenchel, Staudensellerie und Karotten dazugeben und kräftig anschwitzen.
3/ Butter und Muscheln hinzufügen und bei starker Hitze 3–4 Minuten mitschwitzen.
4/ Mit Noilly Prat ablöschen, dann den Fischfond, Safran und Knoblauch einrühren.
5/ Zugedeckt bei schwacher Hitze aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Fenchelkraut sowie Petersilie dazugeben und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
6/ Muscheln mit einer Schaumkelle herausnehmen, dann den Topf etwas schräg stellen und kurz warten, damit sich vorhandener Sand absetzen kann.
7/ Sud und Gemüse vorsichtig durch ein Sieb in einen anderen Topf abgießen, der Sand soll im Topf zurückbleiben. 
8/ Nun die Sauce bei Bedarf noch etwas einköcheln lassen, dann wieder über die Muscheln gießen.

Anrichten 
1/ Muscheln mit Gemüse und Sud in tiefen Tellern anrichten.
2/ Vor dem Servieren salzen, pfeffern und etwas Zitronenschale darüberreiben.

CALLWEY Struck_Filmrezepte

www.callwey.de 


Einladung zum Filmdinner …

… mit Szenenbildern, Filmzitaten und exklusiven Rezepten, für ein geselliges Beisammensein der besonderen Art unter Gourmets, Cineasten und Freunden des guten Lebens.

Thomas Struck / Karin Laudenbach 
Filmrezepte
Inspiriert von den schönsten kulinarischen Filmen
Mit Fotos von Jörg Lehmann,
geb., 192 Seiten 

€ [D] 39.95 / € [A] 41.10 / sFr. 53.90

 

 

paulines_tipp

 

Das Buch ist hier
online erhältlich
>>>

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen, Table & Kitchen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.