Heidi, Hudo und … Herbst-Romantik! Update 4

10734996_801034613270886_432201498_n

Heidi Hetzer on tour © Heidi Hetzer


Fährt sie weiter,
unterbricht sie die Reise oder kehrt sie um?

Die gute Nachricht zuerst:
NATÜRLICH setzt Heidi Hetzer ihre Weltrundfahrt mit Hudo fort!
Aber die weniger gute Nachricht ist: Bürokratische Hürden verhindern momentan
die Durchreise in China.

Was machen also die beiden, um Geduld zu üben und nicht einfach nur die Wartezeit totzuschlagen?!

 

Sie genießen die Herbst-Romantik – fast – am anderen Ende der Welt in Almaty/Kasachstan. Und Heidis Kommentar dazu: „Einfach schön hier …, wie zu Hause“, tröstet alle verhinderten Möchtegern-Weltenbummler ein bisschen. Schließlich impliziert das die Erkenntnis für alle, die es in die Ferne zieht: Zu Hause ist es – auch – schön! … 

Vergessen ist also erst einmal die beispiellose Pannen-Serie inklusive der Turbulenzen um diverse Beifahrer-Wechsel zu Beginn der Reise. Spannend bleibt es trotzdem …

paulines_tipp

 

… und so kann man diese Reise  fast unmittelbar auf
Heidis Blog  >>>  mitverfolgen.
Außerdem gibt es dort Audio-Beiträge von Heidi und unzählige Fotos.

 

 

Heidi Hetzer_9

Heidi Hetzer on tour © Jasmin Fischer


So begann die Reise: 

Die 77-jährige Unternehmerin, KFZ-Mechanikerin und Rallyfahrerin Heidi Hetzer hatte ihre lang geplante Weltreise mit HUDO, einem Hudson Great Eight, Baujahr 1930, und mit Jordane Schönfelder, dem attraktiven 25-jährigen Mitfahrer, am 27. Juni 2014 endlich gestartet.

Klar, dass es in der 18 Monate dauernden Vorbereitungsphase Probleme gab, und sicherlich jede Menge vernünftige Gründe dieses abenteuerliche Vorhaben, das sie selbst auf ihrem Blog eher beschaulich als „Weltrundfahrt“ bezeichnet …, noch einmal zu überdenken. Vier Wochen vor dem geplanten Start sprang dann auch noch der ursprüngliche Mitfahrer ab. Wer hätte da nicht schon im Vorfeld die Nerven verloren?!

Eine Frau, die bereits 200 Rennen gefahren und dabei 150 Preise gewonnen hat, und die von sich selbst sagt: „Ich kann nur Autos“, fürchtet aber wohl mehr den angestammten Platz auf dem Sofa als irgendwelche Hindernisse bei der Umsetzung ihres Vorhabens. 

Heidi Hetzer_3a

Heidi Hetzer on tour © Jasmin Fischer

So fand sich wie selbstverständlich innerhalb kurzer Zeit ein Ersatz. Der „Neue“ war zwar mit 25 Jahren der denkbar Jüngste, hatte keinen Führerschein und verstand auch nichts von der Mechanik, dafür konnte er schöne Fotos machen und beherrschte viele Sprachen. Ist doch auch was, wenn man gemeinsam die Welt umrunden will …!

Heidi Hetzer_5

Heidi Hetzer on tour © Jasmin Fischer

 

Am 27. Juli 2014 verabschiedeten die beiden sich also bei strahlendem Sonnenschein in Berlin von ihren Fans …

Heidi Hetzter_11

Heidi Hetzer on tour © Jasmin Fischer

… bevor sie dann genau hier nebeneinander Platz genommen haben, um in den nächsten zwei Jahren auf den Spuren der Pionierin Clärenore Stinnes 100.000 km zu Lande und zu Wasser durch 40 Länder zurückzulegen.

Heidi Hetzer_7

Heidi Hetzer on tour © Jasmin Fischer

 

PAULINE war dabei und wünschte dieser außergewöhnlichen Frau, dem mutigen Mann an ihrer Seite und dem wunderbaren Hudson eine GUTE REISE und alles, was man dafür so braucht oder um es mit den Worten von Joachim Kopatsch auf ihrem Blog zu sagen:

„Liebe Frau Hetzer, Potztausend, Sie sind echt ein Teufelsweib!! Was Sie vorhaben, ist eines der letzten Abenteuer. Ich wünsche Ihnen ganz viel Glück und den Spaß, den Ihr Vorhaben verdient!!!“  

Heidi Hetzer_16

Heidi Hetzer on tour © Jasmin Fischer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Städtereisen, Urlaubsreisen, World & Travel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.