Karneval in Köln

KOMET_Dreigestirn

Rüdiger Schleßelmann © Komet Verlag


Weiberfastnacht nimmt et Kölsche Dreijesteen im Rathaus wieder das Zepter in die Hand, und in den folgenden Tagen heißt es dann KÖLLE ALAAF!

PAULINE häkelt schon eifrig, denn diese Drei sind dann dabei … ist doch klar!

 

 

Das_wird_benoetigt


Prinz
50 g Häkelgarn in Weiß sowie Reste in Rot, Gold, Grün, Schwarz und Apricot (100% Baumwolle, LL 125 m/50 g); Draht, ø 1 mm; Häkelnadel Nr. 3; je 2 Plastikhalbperlen in Schwarz, ø 8 mm; Füllwatte; Nähnadel mit großem Öhr; Heißkleber

 

So wird´s gemacht:
Jede fM-R beginnt mit 1 Wende-LfM. Rd als Spiral-Rd häkeln, Rd-Anfänge mit MM kennzeichnen.

Kopf, Körper und Beine: 

  1. Rd: in Apricot 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus (= 6 fM)
  2. Rd: jede M verd (= 12 fM)
  3. Rd: jede 2. M verd (= 18 fM)
  4. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)
  5. Rd: jede 4. M verd (= 30 fM)
  6. Rd: jede 5. M verd (= 36 fM)

7.–10. Rd: 36 fM

  1. Rd: jede 5. und 6. M zus.häkeln (= 30 fM)
  2. Rd: jede 4. und 5. M zus.häkeln (= 24 fM)
  3. Rd: jede 3. und 4. M zus.häkeln (= 18 fM)
  4. Rd: jede 2. und 3. M zus.häkeln (= 12 fM)
  5. Rd: je 2 M zus.häkeln (= 6 fM) Den Kopf mit Füllwatte ausstopfen. 

Hier beginnt der Körper:

  1. Rd: in Weiß jede M verd (= 12 fM)
  2. Rd: jede 2. M verd (= 18 fM)
  3. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)

19.–26. Rd: 24 fM

  1. Rd: in Rot jede 2. M verd (= 36 fM)
  2. Rd: 36 fM

Den Körper mit Füllwatte ausstopfen. Hier teilt sich der Körper für die Beine:

  1. Rd: 9 fM, M 10 bis 27 auslassen, gegenüber in die 28. M einstechen und nochmals 9 fM häkeln, mit 1 Km zur Rd schließen. Die restlichen 18 M bleiben zunächst frei.

30.+31. Rd: 18 fM

  1. Rd: jede 2. und 3. M zus.häkeln (= 12 fM)

33.–41. Rd: in Weiß 12 fM

  1. Rd: je 2 M zus.häkeln (= 6 fM)

Das Bein mit Füllwatte ausstopfen. Den Faden durch alle 6 M ziehen und vernähen. Das 2. Bein auf die gleiche Weise in die restlichen 18 fM arb. Dafür in der 10. M von Rd 29 einen neuen Faden anschlingen.

Schuh (2 x):

  1. Rd: in Rot 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus
  2. Rd: jede 2. M verd (= 9 fM)

3.+4. Rd: 9 fM

In R weiterarbeiten.

  1. R: 5 fM, wenden

2.–4. R: 5 fM

Die Seitennähte schließen, leicht ausstopfen.

Arm (2 x):

  1. Rd: in Weiß 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus (= 6 fM)

2.–12. Rd: 6 fM, dabei abwechselnd 1 Rd in Rot und 1 Rd in Weiß häkeln, mit Rot beginnen.

Haare

  1. Rd: in Schwarz 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus (= 6 fM)
  2. Rd: jede M verd (= 12 fM)
  3. Rd: jede 2. M verd (= 18 fM)
  4. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)
  5. Rd: jede 4. M verd (= 30 fM)
  6. Rd: jede 5. M verd (= 36 fM)

7.–9. Rd: 36 fM

  1. Rd: 10 fM, 1 hStb, 6 Stb, 1 Km, 6 Stb, 1 hStb, 11 fM (= 36 M)

Seitenteil Mütze (2 x): In Weiß 4 Lfm und 1 Wende-Lfm anschl.

  1. R: 4 fM

2.–5. R: 3 fM

  1. R: 3 fM, 1 Lfm (= 4 M)
  2. R: 4 fM

Beide Seitenteile passgenau aufeinanderlegen und die zwei kurzen und eine lange Seite zus.häkeln, die untere Seite mit fM in Gold offen lassen.

Federn (1 x in Gold, 1 x in Grün): 15 Lfm anschl. Mit Draht in Form bringen und am hinteren Ende der Mütze fixieren.

Cape: In Weiß 4 Lfm und 1 Wende-Lfm anschl.

  1. R: 4 fM
  2. R: in Gold 1 fM, 2 M verd, 1 fM (= 6 fM)
  3. R: 6 fM

4.+5. R: in Weiß 6 fM

  1. R: in Gold 2 fM, 2 M verd, 2 fM (= 8 fM)
  2. R: 8 fM

8.+9. R: in Weiß 8 fM

  1. R: in Gold 3 fM, 2 M verd, 3 fM (= 10 fM)
  2. R: 10 fM

12.+13. R: in Weiß 10 fM

  1. R: in Gold 4 fM, 2 M verd, 4 fM (= 12 fM)
  2. R: 12 fM

16.+17. R: in Weiß 12 fM

Nun das Cape in Rot umranden. Dafür am Anfang der 1. R 3 Lfm als Steg anschl, dann das Cape an drei Seiten mit fM umranden. 3 Lfm als zweiten Steg. Die Stege dienen zum Annähen des Capes an der Schulter.

Fertigstellen: 
Die Schuhe an den Beinen, die Arme am Oberkörper annähen. Die Plastikhalbperlen als Augen ankleben. Die Haare am Kopf, dann die Mütze an den Haaren befestigen. Das Cape an den Schultern annähen.

Das_wird_benoetigt
Jungfrau
50 g Häkelgarn in Weiß sowie Reste in Rot, Gold, Gelb und Apricot (100% Baumwolle, LL 125 m/50 g); Häkelnadel Nr. 3; je 2 Plastikhalbperlen in Schwarz, ø 8 mm; Füllwatte; Nähnadel mit großem Öhr; Heißkleber

 

So wird´s gemacht: 
Jede fM-R beginnt mit 1 Wende-LfM. Rd als Spiral-Rd häkeln, Rd-Anfänge mit MM kennzeichnen.

Kopf, Oberkörper und Rock:

1.–15. Rd: wie beim Prinzen in Apricot arbeiten, den Kopf mit Füllwatte ausstopfen.

Nun für Körper und Rock:

  1. Rd: in Weiß jede M verd (= 12 fM)
  2. Rd: jede 2. M verd (= 18 fM)
  3. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)

19.–28. Rd: 24 fM

  1. Rd: jede 2. M verd (= 36 fM)

30.+31. Rd: 36 fM

  1. Rd: jede 2. M verd (= 54 fM)

33.–40. Rd: 54 fM

  1. Rd: in Rot 54 fM

Arm (2 x): Wie beim Prinzen, jedoch ganz in Rot arbeiten.

Rocksaum und Boden:

  1. Rd: in Gold 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus (= 6 fM)
  2. Rd: jede M verd (= 12 fM)
  3. Rd: jede 2. M verd (= 18 fM)
  4. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)
  5. Rd: jede 4. M verd (= 30 fM)
  6. Rd: jede 5. M verd (= 36 fM)
  7. Rd: jede 6. M verd (= 42 fM)
  8. Rd: jede 7. M verd (= 48 fM)
  9. Rd: jede 8. M verd (= 54 fM)

Den Boden mit fM an den Körper häkeln, kurz vor Rd-Ende den Körper mit Füllwatte ausstopfen und schließen.

Schürze: In Rot 5 Lfm und 1 Wende-Lfm anschlagen.

  1. R: 5 fM
  2. R: 2 fM, 1 M verd, 2 fM (= 6 fM)

3.+4. R: 6 fM

  1. R: in Gold 6 fM
  2. R: 2 fM, 2 M verd, 2 fM (= 8 fM)

7.+8. R: in Rot 8 fM

  1. R: in Gold 8 fM
  2. R: in Rot 8 fM
  3. R: 3 fM, 2 M verd, 3 fM (= 10 fM)
  4. R: 10 fM

Kappe:

  1. Rd: in Gold 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus (= 6 fM)
  2. Rd: jede M verd (= 12 fM)
  3. Rd: in Rot jede 2. M verd (= 18 fM)
  4. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)
  5. Rd: jede 4. M verd (= 30 fM)

Unterseite der Kappe mit 1 R fM in Gold behäkeln, mit 1 Km schließen.

Cape: In Weiß 18 Lfm und 1 Wende-Lfm anschl.

  1. R: 18 fM
  2. R: 1 fM, *1 Lfm, 2 fM*, von * bis * noch 4 x wdh, 1 Lfm, 1 fM (= 18 M)
  1. R: 18 fM
  2. R: jede 3. M verd (= 24 fM)
  3. R: 3 fM, in Rot 18 fM, in Weiß 3 fM (= 24 fM)
  4. R: 3 fM, in Rot 1 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 1 fM, in Weiß 3 fM (= 28 fM)
  1. R: 3 fM, in Rot 22 fM, in Weiß 3 fM (= 28 fM)
  2. R: 28 fM
  3. R: 2 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 2 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 4 fM, 1 M verd, 2 fM (= 34 fM)
  1. R: 7 fM, in Rot 20 fM, in Weiß 7 fM (= 34 fM)
  2. R: 7 fM, in Rot 3 fM, 1 M verd, 5 fM, 2 M verd, 5 fM, 1 M verd, 3 fM, in Weiß 7 fM (= 38 fM)

12.+13. R: 7 fM, in Rot 24 fM, in Weiß 7 fM (= 38 fM)
14.+15. R: 38 fM

  1. R: in Gold 38 fM

Kordel für Cape: 18 Lfm in Gold anschl und durch die Lochkante des Capes fädeln.

Fertigstellen: 
Die Arme an den Körper nähen. Auf dem Kopf der Jungfrau ca. 15 je etwa 20 cm lange Garnfäden in Gelb als Haare befestigen. Dann die Kappe sauber festnähen, aus den Haaren Zöpfe flechten und mit rotem Garn Schleifen binden. Die Plastikhalbperlen als Augen ankleben. Mund in Rot aufsticken und mit Pastellkreide oder rotem Bleistiftabrieb die Wangen röten, dafür mit dem Finger erst über die Kreide, dann leicht über die Wange fahren (weniger ist hier mehr!). Die Schürze am Bund des Rockes festnähen und eventuell am Rocksaum fixieren. Das Cape um die Schultern der Jungfrau raffen und mit der Kordel zusammenbinden. 

Das_wird_benoetigt

Bauer
je 50 g Häkelgarn in Weiß, Grau und Dunkelbraun sowie Reste in Rot, Gold, Grün, Blau, Apricot und Braun (100% Baumwolle, LL 125 m/50 g); Draht, ø 1 mm; Häkelnadel Nr. 3; je 2 Plastikhalbperlen in Schwarz, ø 8 mm; Füllwatte; Nähnadel mit großem Öhr; Heißkleber 

 

So wird´s gemacht:
Jede fM-R beginnt mit 1 Wende-LfM. Rd als Spiral-Rd häkeln, Rd-Anfänge mit MM kennzeichnen.

Kopf, Körper und Beine:

1.–15. Rd: wie beim Prinzen in Apricot arbeiten

16.–26. Rd: wie beim Prinzen, jedoch in Dunkelgrau arbeiten

27.+28. Rd: 24 fM

Hier teilt sich der Körper für die Beine:

  1. Rd: 6 fM, M 7 bis 18 überspringen, in M 19 einstechen, 6 fM, mit 1 Km zur Rd schließen. Die restlichen 12 M bleiben zunächst frei.

30.–32. Rd: 12 fM

33.–42. Rd: in Dunkelgrau wie beim Prinzen arbeiten. Das 2. Bein auf die gleiche Weise ab Rd 29 in die restlichen 12 fM arbeiten.

Schuh (2 x): Wie beim Prinzen, jedoch in Dunkelgrau arbeiten.

Arm (2 x):Wie beim Prinzen, jedoch ganz in Dunkelgrau arbeiten.

Hut:

  1. Rd: in Weiß 2 Lfm, 6 fM in 2. Lfm von der Nd aus (= 6 fM)
  2. Rd: jede M verd (= 12 fM)
  3. Rd: jede 2. M verd (= 18 fM)
  4. Rd: jede 3. M verd (= 24 fM)

5.–12. Rd: 24 fM

Federschmuck:

  1. R: in Rot 7 fM quer über den Kreisdeckel des Hutes häkeln
  2. R: in Grün 3 fM mittig in die 3.–5. rote fM setzen
  3. R: 1 fM, 1 M verd, 1 fM (= 4 fM)
  4. R: 4 fM
  5. R: 1 fM, 2 M verd, 1 fM (= 6 fM)
  6. R: 6 fM
  7. R: 2 fM, 2 M verd, 2 fM (= 8 fM)
  8. R: 8 fM
  9. R: in Blau 8 fM
  10. R: in Gold 3 fM, 2 M verd, 3 fM (= 10 fM)
  11. R: in Grün 10 fM

Den Draht entlang der 3 Außenkanten in den Federschmuck einfädeln.

Gewand: In Weiß von unten beginnen. 42 Lfm anschl und zur Rd schließen.

  1. Rd: 42 fM
  2. Rd: in Braun 42 fM

3.–7. Rd: in Dunkelbraun 42 fM

  1. Rd: jede 2. und 3. M zus.häkeln (= 28 fM)

9.–14. Rd: 28 fM

In Weiß 8 fM häkeln. Über diese 8 M 3 weitere R mit je 8 fM für das Rückenteil häkeln, Faden durchziehen und vernähen. Auf der gegenüberliegenden Seite des Gewands ebenfalls 8 fM ansetzen. Wieder 3 weitere R mit je 8 fM für das Vorderteil häkeln. Nun in Weiß 12 Lfm anschl und über diese 5 R mit je 12 fM häkeln. Die Arbeitsmasche stehen lassen. Das Gewand über den Körper ziehen. Die offene Arbeitsmasche mit dem Rückenteil verbinden und wie folgt über die 8 M des Rückenteils häkeln:
2 fM, 2 x 2 M zus.häkeln, 2 fM. 
Erneut in Weiß 12 Lfm anschl und über diese 12 M 5 R zu je 12 fM häkeln. Mit dem Vorderteil verbinden und wie folgt über die 8 M des Vorderteils häkeln: 2 fM, 2 x 2 M zus.häkeln, 2 fM.

Wappen: In Rot 5 Lfm und 1 Wende-Lfm anschl.

  1. R: 5 fM

2.+3. R: in Weiß 5 fM

  1. R: 2 M zus.häkeln, 1 fM, 2 M zus.häkeln
  2. R: 3 M zus.häkeln

Gürtel: In Grün 40 Lfm.

Fertigstellen: 
Den Hut mit Füllwatte ausstopfen und am Kopf befestigen. Die Plastikhalbperlen als Augen ankleben. Arme und Schuhe an Körper und Beinen festnähen. Das Wappen am Gewand fixieren und den Gürtel locker um das Gewand knoten. 

Hkel_dir_Kln

© Komet Verlag

Et Kölsche Dreijesteen hat PAULINE dem Buch 
Häkel dir Köln entnommen. Hier gibt es noch 23 weitere, tolle Häkelprojekte von Dom bis Kölsch! 
Komet Verlag
96 Seiten, geb., Euro 9.99

paulines_tipp


Das Buch gibt es hier >>> direkt online zu bestellen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Create & Do, Needlework abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.