Keine Kekse …

KOMET_Baumschmuck

© Mirjam Fruscella, Kosmos Verlag

 

… ist auch keine Lösung! 

Das merken spätestens jetzt alle, die ihre Küche noch nicht in einen Weihnachts-Plätzchen-Umschlagplatz verwandelt haben. 

Weihnachten ohne kreatives Chaos in der Küche ist nämlich nicht Weihnachten – das meint jedenfalls PAULINE … 

… und backt aus den Plätzchen Weihnachtsschmuck. 

So lohnt sich die Arbeit doppelt. Erst sind die
Plätzchen schmückende Deko, dann werden sie nach und nach vernascht – und dann ist Weihnachten um … 

 

 

EDLER BAUMSCHMUCK

mit Schoko-Minz-Geschmack 

Zutaten für ca. 15 Anhänger:
15 After-Eight-Täfelchen

400 g Mehl, Salz
175 g Zucker
200 g kalte Butter
Mehl zum Arbeiten

Ausstecher: 
Weihnachtsschmuckornamente
1 Trinkhalm

Dekoration:
2 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
500 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe: rosa
2 Papierspritzbeutel
1 Spritzflasche
2 TL Goldpuder
1 EL Wodka
1 flacher, dünner Pinsel
0,5 cm breites Schleifenband

Zeitbedarf:
ca. 20 Minuten

Zubereitung:
2 Stunden kühlen; 8 – 10 Minuten backen; ca. 45 Minuten dekorieren;
über Nacht trocknen 

Glasur: 
1/ In einer fettfreien Rührschüssel Eiweiße, Zitronensaft und gesiebten Puderzucker mit den Quirlen einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes auf niedriger Stufe in ca. 5 Minuten zu einer steifen, weiß-glänzenden Glasur verrühren, die die Konsistenz von Zahnpasta besitzt. 
2/ Für die Kontur unter diese steife Glasur tröpfchenweise Wasser rühren, bis die Masse weich und zähflüssig ist, beim Aufspritzen aber noch ihre Form behält. 
3/ Für die Ausfüllglasur größerer Flächen die Masse weiter tröpfchenweise mit Wasser verdünnen, bis sie etwa die Konsistenz von dicker Vanillesoße hat. 

Zubereitung:
1/ Für den Mürbeteig die After-Eight-Täfelchen hacken. Mit Mehl, 1 Prise salz und Zucker in eine Schüssel füllen. Die Butter in kleinen Stückchen dazugeben und mit den Händen zügig zu einem festen Teig verkneten. Den Teig flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Stunden kühlen.
2/ Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen und Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig portionsweise auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zwischen Ausrollhölzern 5 mm dick ausrollen. Verschiedene Weihnachtsschmuckornamente ausstechen und auf die Backbleche legen. Mit dem Trinkhalm an den entsprechenden Stellen Löcher für die Aufhängung ausstechen. Die Kekse auf der mittleren Schiene des Ofens 8 – 10 Minuten backen. Herausnehmen und die Kekse auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
3/ Aus Eiweiß, Zitronensaft und Puderzucker eine Konturenglasur herstellen und rosa einfärben. Etwa ein Drittel in ein Schälchen füllen. Von dieser Glasur etwas in einen Papierspritzbeutel geben, den Rest abdecken.Die Spitze des Spritzbeutels knappkantig abschneiden und alle Kekse mit der rosa Konturenglasur umranden, trocknen lassen. Die andern zwei Drittel der Glasur zu Ausfüllglasur verdünnen, in die Spritzflasche füllen und die Kekse ausfüllen. Über Nacht trocknen lassen.
4/ Am nächsten Tag die Kekse mit der restlichen Konturenglasur noch mal umranden und mit Tupfen und Details verzieren, trocknen lassen. Goldpuder und Wodka mischen und die Umrandungen und Verzierungen auf den Keksen mithilfe des Pinsels anmalen. Zum Schluss Schleifen zum Aufhängen anbringen.

Cover_Kekskunst_Weihnachten

Kosmos Verlag


Das Rezept für den Baumschmuck hat PAULINE dem Buch von Nadja Bruhn entnommen:

Kekskunst
Meine Lieblingsrezepte
für Weihnachten entnommen
Kosmos Verlag
laminierter Pappband, 96 Seiten
Euro 12.99

 

 

 

paulines_tipp

 

Hier gibt es einen Blick ins Buch und
die Möglichkeit, es online zu bestellen >>> 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Table & Kitchen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.