So schmeckt der Herbst!

LeCreuset_Kürbissuppe

Le Creuset

 

PAULINE kocht sich warm …
… für die kalte Jahreszeit:

Mit Kürbissuppe, Pilz-Spinat Lasagne und
zum Nachtisch gibt es Norwegischen Milchreis!

Als Kochgeschirr hat sie sich den legendären Bräter von Le Creuset ausgesucht.

Der feiert zum 90-jährigen Geburtstag gerade sein großes Comeback –
in der Lieblingsfarbe des Herbstes: Kürbis-Orange!

Hier sind die Rezepte: 

 

KÜRBISSUPPE RUSTIKAL

Zutaten für 8-10 Portionen

1 reifer Hokkaido Kürbis (ca. 1 kg)  
2 mittlere Kartoffeln
1 Bund Suppengemüse (Lauch, Karotte, Petersilie, Selleriewurzel)  
2 Zwiebeln 
3 Knoblauchzehen 
1 kleine Ingwerknolle 
400 ml Gemüsebrühe (Instant oder frisch)  
600 ml Hühnerbrühe (Instant oder frisch)  
2 Esslöffel Tomatenmark  
2 Teelöffel Currypulver   
1 kleine rote Chilischote   
250 ml Schlagsahne  
Pfeffer, Salz
60 g Kürbiskerne, trocken geröstet 
50 ml Kürbiskernöl  
etwas neutrales Öl zum Anbraten

Zubereitung
1/ Waschen und halbieren Sie zunächst den Kürbis waschen und entfernen Sie die strohigen Fäden (am besten mit einem Löffel). Schneiden Sie den Kürbis in kleine Stücke, er muss nicht geschält werden!
2/ Schneiden Sie dann die Kartoffeln, Zwiebeln, den Knoblauch, die Chilischote, sowie das Suppengemüse klein, raspeln den Ingwer fein und braten das Ganze in einem Bräter in Öl kräftig an. Geben Sie anschließend das Tomatenmark dazu und schmoren alles kurz weiter.
3/ Löschen Sie dann mit dem Liter Brühe (Gemüse- und Hühnerbrühe) ab und lassen Sie alles für ca. eine halbe Stunde bei geschlossenem Deckel und leichter Hitze schmoren.
4/ Pürrieren Sie abschließend die Suppe mit einem Mixstab und füllen Sie mit der Schlagsahne auf. Schmecken Sie sie dann mit Pfeffer, Salz und Curry gut ab und lassen sie noch einmal aufkochen.  
5/ Zum Servieren in Teller füllen und mit Kürbiskernöl beträufeln und die Kürbiskerne drüber streuen.

PILZ-SPINAT LASAGNE

LeCreuset_mushroomspinachlasagnes

Le Creuset

Eine köstlich cremige Sauce aus frischen Waldpilzen und Weißwein, auf frischem Spinat und Nudeln, mit einer knusprigen Parmesankruste. Verwenden Sie die kleinen Mini-Cocottes und Sie können die Lasagne als Einzelportionen direkt am Tisch servieren. 

Ofentemperatur: 190 °C / Umluft: 170 °C.

Zutaten für 2 Personen
Lasagne:
6 frische oder getrocknete Lasagneblätter, ca 15 cm x 8 cm    

150 g frische Spinatblätter, vorgewelkt 

Pilzsauce:
40 g Butter 
1 kleine Zwiebel, gehackt   
2 Knoblauchzehen, gehackt   
150 g kleine frische Champignons, geschnitten   
30 g gemischte getrocknete Waldpilze aufgeweicht in 175 ml kochendem Wasser*   
1 gestrichener Esslöffel Weizenmehl   
100 ml trockener Weißwein   
175 ml Sahne   
Salz und schwarzer Pfeffer nach Belieben  
40 g geriebener Parmesan   
frische gehackte Petersilie zum Servieren

Zubereitung
Sauce:

1/ Schmelzen Sie die Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne, geben Sie die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch hinzu und dünsten Sie alles glasig.  
2/ Geben Sie die geschnittenen frischen Pilze hinzu und braten Sie alles für weitere 2-3 Minuten.
3/ Gießen Sie die Waldpilze ab, bewahren Sie die Flüssigkeit auf und geben Sie die Pilze in die Pfanne.  
4/ Nehmen Sie die Pfanne von der Herdplatte und rühren Sie erst das Mehl, dann den aufbewahrten Pilzsaft, den Weißwein und schließlich die Sahne ein.
5/ Stellen Sie die Pfanne zurück auf die heiße Herdplatte und drehen Sie sie auf niedrige Hitze.  
6/ Lassen Sie die Sauce unter Rühren köcheln, bis sie dickflüssig wird.
7/ Schmecken Sie die Sauce nach Belieben mit Salz und Pfeffer ab. 

Lasagne:
1/ Geben Sie einen großzügigen Löffel Sauce in jede Mini-Cocotte und legen Sie ein Lasagneblatt darüber.
2/ Teilen Sie die Spinatblätter auf die Cocottes auf und geben Sie anschließend wieder erst einen Löffel Sauce, dann ein Lasagneblatt darüber. Wiederholen Sie die letzte Schicht noch einmal. Schließen Sie ab, mit einem letzten Löffel Sauce auf dem dritten und letzten Lasagneblatt.  
3/ Streuen Sie den geriebenen Parmesan darüber.
4/ Backen Sie die Lasagne für 25-30 Minuten, bis Sie goldbraun ist und Blasen schlägt.  
5/ Servieren Sie das Ganze mit ein wenig frisch gehackter Petersilie und warmem, knusprigen Brot.

paulines_tipp
1/ Wenn Sie die Lasagne vorbereiten und später servieren möchten, schließen Sie bei diesem Schritt die Mini-Cocottes mit dem Deckel, lassen Sie sie abkühlen und stellen Sie sie anschließend in den Kühlschrank. Denken Sie daran, dass die Backzeit sich durch die Kühlung etwas verlängert. 

2/ Wenn Sie getrocknete Lasagneblätter verwenden, kochen Sie diese vor Gebrauch für 5-6 Minuten in kochendem Salzwasser vor.   

3/ Um die getrockneten Pilze vorzubereiten, gießen Sie das kochende Wasser darüber und lassen Sie sie für 30 Minuten einweichen.

4/ Um die Spinatblätter vorzuwelken, geben Sie sie in eine bedeckte Schüssel und stellen Sie sie für 1,5 Minuten in die Mikrowelle (800 W). Alternativ können Sie sie auch für 2 Minuten dünsten.

 

NORWEGISCHER MILCHREIS

LeCreuset_Rice Pudding

Le Creuset

 

Zutaten für 4 Personen
500 ml Milch   

90 g Milchreis   
55 g Zucker   
1 ½ Teelöffel Muskatnuss  
1 Teelöffel weiche Butter   
275 ml Sahne   
1 Ei, Größe M oder L, geschlagen   
1 Teelöffel Vanilleextrakt 

Pflaumenkompott
350 g Pflaumen, entsteint und geviertelt     

25 g frischer Ingwer, geschält und fein gehackt   
55 g brauner Zucker   
½ Teelöffel Zimt   
1 Teelöffel Zitronensaft   
1 Teelöffel weiche Butter

Zubereitung
1/ Für den Milchreis: Geben Sie die Milch, den Milchreis, den Zucker, einen Teelöffel von der Muskatnuss und die Butter in einen Topf und lassen Sie alles unter Rühren aufköcheln.  

2/ Sobald es köchelt, drehen Sie den Herd auf niedrige Hitze und lassen Sie alles für 15-18 Minuten kochen, bis der Reis gar ist. Rühren Sie gelegentlich um, damit sich keine Haut oder Klumpen bilden. Nehmen Sie den Topf vom Herd.  
3/ Verquirlen Sie die Sahne, das geschlagene Ei und das Vanilleextrakt. Rühren Sie die Mischung unter den leicht abgekühlten Milchreis.  
4/ Teilen Sie den Milchreis gleichmäßig auf kleine Mini-Cocottes auf. Streuen Sie die restliche Muskatnuss (½ Teelöffel) über die Formen und backen Sie sie ohne Deckel für 20-25 Minuten im Ofen bei 170 °C / Umluft 150 °C.  
5/ Für das Pflaumenkompott: Geben Sie alle Kompott-Zutaten in einen Topf und erwärmen Sie sie unter Rühren, bis der Zucker geschmolzen ist.  
6/ Kochen Sie alles unter gelegentlichem Umrühren auf niedriger Hitze für 8-10 Minuten weiter, bis die Früchte weich sind und die Sauce sämig ist. Die Früchte sollten ihre Form behalten und nicht auseinanderfallen.  
7/ Geben Sie das Kompott entweder mit einem Löffel auf den Milchreis oder servieren Sie es in einer separaten Schüssel. Sowohl Milchreis als auch Kompott können warm oder kalt serviert werden. 

LeCreuset_Jubilaeums-Bräter_2

Le Creuset

paulines_tipp
Einen der weltweit auf 1925 Stück limitierten Jubiläums-Bräter – kann man ersteigern. Der Erlös aus den Auktionen geht zu 100 Prozent an die Sarah Wiener Stiftung „Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“ 

LeCreuset_Mini_Cocotte_4er-Set_rot

Le Creuset

 

Hauptspeise und Nachtisch serviert PAULINE in den kleinen Mini-Cocottes, die es im 4er-Set gibt.

Hier gibt es die Le Creuset Bräter in allen Form- und Farbvarianten zum Bestellen >>>

 

sponsered by Le Creuset GmbH

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen, Table & Kitchen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.