An jedem einzelnen Tag

An jedem einzelnen Tag von Marianne Kavanagh

Blanvalet


Gibt es so etwas wie 
Seelenverwandtschaft? 
Und wenn ja, erkennt man seinen Seelenverwandten, wenn er tatsächlich
irgendwann vor einem steht? 

Tess und George sind füreinander
bestimmt – davon sind zumindest ihre gemeinsamen Freunde überzeugt. 
Denn … sie haben den gleichen
Geschmack,
ähnliche Vorlieben und
wohnen
beide in London. 

Doch Tess und George sind sich noch
nie begegnet. Jahrelang verpassen
sie sich immer wieder knapp …

 

 

… sie verlieben sich in andere Partner, finden Jobs, leben Träume und haben dennoch irgendwie das Gefühl, dass etwas fehlt. 

Das ist der Stoff, aus dem wunderbar romantische Liebesgeschichten geschrieben werden, und manchmal schreibt diese Geschichten ja auch das wirkliche Leben. Jedenfalls macht das doch wohl den eigentlichen Zauber aus: von der wahren Liebe nicht nur zu träumen, sondern überzeugt davon zu sein, ihr – irgendwann – tatsächlich zu begegnen.  

Bis es so weit ist, werden eben Bücher gelesen, die vom Suchen und Finden der großen Liebe handeln, und wenn man die eigene große Liebe schon gefunden hat, liest man die Bücher auch … weil Liebesgeschichten einfach immer wieder wunderbar sind … und schließlich muss man ja auch mal was anderes als Krimis lesen! 

paulines_tippInsofern rät PAULINE: Ab auf´s Sofa mit
Wie an jedem einzelnen Tag
Marianne Kavanagh
TB, 384 Seiten 

Euro 9.99 [D] | Euro 10.30 [A] | CHF 13.90 * (* empf. VK-Preis) 

Online zu bestellen gibt es das Buch hier >>>

Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Books, Books & Films abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.