Rausgehen ist wie Fenster aufmachen …

Laquila © Guido Jakobs

… nur krasser!  Dieses Motto der Stubenhocker ist ab sofort „OUT“. 

Ab jetzt ist Frühling, und da ist Draußensein „IN“, auch wenn das wie ein Widerspruch klingt. 

Draußen kann es nämlich genauso gemütlich sein, wie drinnen. Also keine Sorge, ihr Stubenhocker …

 

… denn PAULINE weiß ein paar Kniffe, wie ihr im Handumdrehen Balkon oder Terrasse zu einer kleinen Wohlfühl-Oase macht. 

Laquila © Guido Jakobs


1/ Kissen und Decken sind – wenn es um kuschelige Sitzplätze geht – natürlich obligatorisch. 

Beides kann man einfach selber nähen oder kaufen und dann noch besticken, zum Beispiel wie hier mit zum Stoff farblich passenden Lavendel-Blüten.

 

 

Die hier abgebildeten Näh-Produkte des Labels LAQUILA könnt ihr aber auch bei der Textildesignerin Monika Gerdes-Welb direkt bestellen, die sie dann ganz individuell nach Wunsch für euch fertigt. 

Kontakt: über das Kontaktformular von PAULINE >>>
oder direkt per FON 01523.3562355 zu Monika Gerdes-Welb

 

Laquila © Guido Jakobs

 

2/ Selbst auf dem kleinsten Balkon ist Platz für Deko. 

Denn um ein bisschen Atmosphäre zu zaubern, reichen oft schon winzige Veränderungen.

Ein kleines Wandregal, an dem entweder Gartenhandschuhe und eine Schürze griffbereit aufgehängt werden können oder eben einfach ein paar Deko-Objekte als Eyecatcher fungieren.

PAULINE gefallen die improvisierten Flaschen-Vasen mit Häkelhussen und stylischen Pins besonders gut.  

 

 

 

PAULINE ´S HOUSE

PAULINE ´S HOUSE

3/ Ein bisschen Grün sollte nicht fehlen. Ihr habt keinen Platz für Pflanzen oder keinen grünen Daumen oder es mangelt an beidem?!  Keine Sorge: Kleine, hübsche Töpfe – mit Buchsbaum oder Hebe bepflanzt – machen nicht viel Arbeit, bringen aber eine ganze Menge Wirkung auf die Outdoor-Fensterbank.

 

Viel macht viel her – nach diesem Motto könnt ihr gleich mehrere Töpfe im selben Look arrangieren, und schon bekommt das Ganze einen kleinen WOW Effekt.

 

 

 

PAULINE ´S HOUSE

 

4/ Auf das Frühjahr folgt der Sommer mit seinen lauen Abenden. Kleine Windlichter sorgen dann für stimmungsvolles Licht. Einfach mit Teelichtern bestückte Wassergläser in Butterbrot-Tüten auf dem Tisch oder der Balkon-Balustrade verteilen.

 

 


Die Butterbrottüten lassen sich natürlich auch noch individuell gestalten – zum Beispiel wie hier mit Ösen und Ringen zum Aufhängen. Oder ihr kleistert per Hand herausgerissene Zeitungsausschnitte auf die Papiertüten. So bekommen diese einen Vintage Look.

 

Hier >>> findet ihr auf PAULINE´S HOUSE
noch mehr DIY Tipps und Ideen zum Thema „Draußen wohnen“.  

Dieser Beitrag wurde unter Complete the look, Create & Do, Decoration, Flower & Power abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.